Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige

Neujahrsempfang bei den Mansfelder Reservisten

obligatorisches Gruppenfoto obligatorisches Gruppenfoto (c) HP KB

Das neue Jahr 2019 wurde auch bei den „Mansfeldern“ würdig begrüßt Auch wenn die Reservistenkameradschaft schon seit geraumer Zeit nicht mehr der Ausrichter des legendären Winterbiwaks ist, so hat man die Zeit dennoch nicht vergessen! Der gute alte und ehrwürdige „Arnstein“ in Harkerode sah auch im Jahre 2019 wenigstens ein paar „Uniformierte“ wieder.

Eine ganz besondere Stütze für die Kameraden des Mansfelder Landes stellen hier zweifelsohne die „Schwertbrüder der Grafen von Mansfeld“ dar! Auch wenn diese als traditioneller Schwertkämpferverein in historischer Tracht zu sehen sind, so stellen sie eine wundervolle Symbiose mit den modernen ehemaligen Soldaten der Bundeswehr dar! Und egal ob als „Ritter“ oder Reservist, allen vereint das gleiche Band. Das Band der Kameradschaft!

Auch die Schwertbrüder sind geschlossen Mitglieder im Reservistenverband und der Reservistenkameradschaft Mansfelder Land! Aber auch der große Wettkampf zu Beginn jeden Jahres einst, war auch im Ort nicht vergessen. Es war ein bewegendes Ereignis, wenn die Bundeswehr und die Reservisten im Herzen des Mansfelder Landes einen Wettkampf durchführten. So macht es immer wieder Stolz wenn man auch sich jetzt noch gerne im Ort daran erinnert und einen würdigen Rahmen für einen Neujahrsempfang findet. So ließ es sich auch dieses Jahr die ehemalige Ortsbürgermeisterin, Frau Andrea Stange, nicht nehmen mit den Kameraden und den Rittern das hoffentlich erfolgreiche neue Jahr zu begrüßen.

Nach einer kurzen Ansprache durch den Vorsitzeden Obergefreiten der Reserve Thomas Bock, machte man zu Füßen des großen Mansfelder Wappen, welches in der Fassade des Palas der Burg eingelassen ist, das obligatorische  Gruppenfoto. Danach suchte man das Gespräch und fand sich in so vielen Schnittpunkten wieder.

Auch für das leibliche Wohl wurde selbstverständlich gesorgt. So freute man sich auf eine Grillwurst und einer schmackhaften Linsensuppe! Eine Komfortzone kann man sich überall schaffen! Einen kleinen Höhepunkt gab es dann auch noch, als der Oberleutnant der Reserve Thomas Pfeiffer zu seiner inzwischen Fünfzehnjährigen Mitgliedschaft ausgezeichnet wurde. Er ist seit seinem Eintritt eine der wichtigsten Stützen der Kameradschaft und es gab keine Veranstaltung die nicht dank seiner tatkräftigen Unterstützung erfolgreich gewesen wäre!

So wünschen wir uns alle ein erfolgreiches Neues Jahr und blicken bereits jetzt schon nach 2020! Denn dann wird die Reservistenkameradschaft 20 Jahre alt!

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie

Bildergalerie

Bildergalerie

Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com