Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige

http://www.redaktion.hallepost.de/administrator/index.php?option=com_k2&view=item

Weitere Büros im Designhaus Halle frei

Mehr Raum für kreative Existenzgründer

Drei Stundenten der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle an der Saale, die von der  Flutkatastrophe Anfang Juni schwer beschädigt wurde, arbeiteten gut eine Woche im Werk Rosenthal am Rothbühl an ihren Studienarbeiten aus Porzellan.

Noch bis zum Sonntag, den 23. Juni 2013, ist die Willi-Sitte-Ausstellung „Leben mit Lust und Liebe“ im Kunstforum Halle für Besucher geöffnet. Im Mittelpunkt der Ausstellung des erst kürzlich verstorbenen Künstlers steht sein erotisches Werk. Annähernd 80 großformatige Handzeichnungen und Grafiken aus den verschiedenen Schaffensperioden seines künstlerischen Tuns machen dabei den menschlichen Körper und die Liebe zu einem wahren Kunstereignis.  Willi Sittes Werk umfasst eine Fülle von Liebesbildern, mit denen er für ein liebeserfülltes Leben plädiert hat. Einst vermerkte Sitte in einem Skizzenbuch: „Es gibt nur ein Heldentum auf der Welt: Die Welt zu sehen wie sie ist – und sie zu lieben.“

 

Drei Studierende der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle haben die Medaillen für die WorldSkills Leipzig 2013 gestaltet. Die Entwürfe stammen von Falko Gerlinghoff, Markus Lange und Falko Walter, Studenten im Studiengang Kommunikationsdesign. Ihre Arbeit wurde betreut von Prof. Sven Voelker.

 

Am Freitag, 14. Juni, 10.00 Uhr, wird der „Kunstgarten“ im Innenhof der Neuen Residenz (Domstraße 5) eröffnet, musikalisch begleitet von Lutz Gäbler (Violine). Ursprünglich als rahmendes Begleitprogramm zu den Händel-Festspielen geplant, können Besucher den weißblühenden Garten nun bis 31. August 2013, täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr, bei freiem Eintritt genießen; auf verschlungenen Wegen mit 2.500 handbemalten Gehwegplatten wandeln und sich zwischen den 20 abstrakt-modernen Skulpturen in Sitznischen zurück ziehen. Das Berufliche Bildungswerk e.V. Halle-Saalekreis (BBW) gestaltete die durch das Jobcenter Halle (Saale) geförderte Gartenkunst. Auch der „Kunstgarten“ beteiligt sich am Spendensammeln für Hochwassergeschädigte. 

 

Seite 5 von 8
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com