Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige
sonstige Sportarten

sonstige Sportarten (94)

Die Deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaften am 6. - 7. Juli 2013, ausgetragen auf dem anspruchsvollen und künstlichen Kanal in Markkleeberg, waren eine echte Härteprüfung für die qualifizierten BSV-Kanuten. Mit einem kompletten Medaillensatz und Platz vier in der Vereinswertung (nach den Bundesleistungszentrum Leipzig und den zwei Augsburger Vereinen) muss man den Teilnehmern des BSV Halle an dieser deutschen Meisterschaft einen großen und respektvollen Gruß erweisen.

250 Starter werden bei der deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaft im Kanuslalom vom 6. - 7.7.2013 in Markkleeberg um den Titel "Deutscher Meister" im Kajak (K1), Canadier-Einer (C1), Canadier-Zweier (C2) und in den Mannschaftswettbewerben kämpfen. Und die Böllberger Slalomkanuten wollen kräftig Abbeißen von der Meistertorte.

Für die deutsche Jugendmeisterschaft (14/16 Jahre) sind am Start: Paul Pollack <http://www.bsv-halle.de/cms/sportler/paul-pollack/>  (C1), Marc
Harlak <http://www.bsv-halle.de/cms/sportler/marc-harlak/>  (C1), Leo Braune <http://www.bsv-halle.de/cms/sportler/leo-braune/>  (C1), Eric Borrmann  <http://www.bsv-halle.de/cms/sportler/eric-borrmann/>  (C1),  John Franke (K1) Marc Harlak / Paul Pollack (C2), Eric Borrmann / Leo Braune (C2). Die Junioren (17/18 Jahre) werden durch <http://www.bsv-halle.de/cms/sportler/willi-braune/>  Willi Braune (C1), David Franke <http://www.bsv-halle.de/cms/sportler/david-franke/>  (K1) und Paul Grunwald <http://www.bsv-halle.de/cms/sportler/paul-grunwald/>  (K1)
vertreten. Zudem stellen sich die besten Kanuten den Mannschaftswettbewerben mit je einer Canadier-Mannschaft und eine Kajak-Mannschaft. Hier müssen drei Boote den gehängten Parcours so schnell und fehlerfrei wie möglich herunterfahren. Die Böllberger Kanuten sind so mit 10 Einzelstarts und 2 Mannschaften auf Medaillenjagd im Kanupark Markkleeberg.

Bereits zum sechsten Mal heißt es am 21. Juni 2013 „Halle läuft“. Und das für einen guten Zweck. Erneut ist die Hallesche Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) Sponsor des Lions Benefizlaufes.

 

Mit dem besten Ergebnis aller Schülermeisterschaften seit 1995 kehrten die BSV-Kanuten von den Deutschen Schülermeisterschaften aus Zeitz (14. - 16.06.2013) zurück. Insgesamt neun Meisterschaftsmedaillen holten die Eleven des Vereins - davon drei Mal Gold.



Perfektes Basketball-Wetter, 25 Grad, ein laues Lüftchen, tolles Publikum, der DJ sorgte für Party-Atmosphäre und die Teams ließen ihr Können aufblitzen. So präsentierte sich der DBB-3×3-Tour-Auftakt an diesem Samstag in Leipzig. Insgesamt 21 Mannschaften hatten sich für die Premieren-Veranstaltung 2013 angemeldet, sechs Damen- und 15 Männerteams, jeweils bestehend aus drei Spielern plus Auswechselspieler.

Die Europameisterschaft findet statt, findet nicht statt und findet dann doch statt.

So wechselhaft wie die Ansage des Kanuslalom - Veranstalters war auch das EM-Wetter in letzte Woche im polnischen Kraków. Das Wasser der Weichsel stieg bis zu den Torhalterungen, kaum Training unter der Woche, die Ungewissheit ob der Wettkampf stattfindet. Ein verkürztes EM Programm am 8. und 9.6.2013 machte vielen Athleten zu schaffen. Die Halbfinals wurden für alle Disziplinen gestrichen. Man musste sich für die Finalteilnahme direkt qualifizieren.


Leider wird dieses Wochenende auf der Pferderennbahn kein Rennen stattfinden.

Die Berufsgenossenschaftlichen Kliniken Bergmannstrost unterstützen die Erstauflage des Wassercamps für Rollstuhlsportler vom 31. Mai bis 2. Juni in Halle. Am kommenden Wochenende haben interessierte Menschen mit und ohne Behinderung hier die Möglichkeit, verschiedene Wassersportarten selber auszuprobieren. Beim Kanufahren, Segeln, Wasserski, Wakeboarden, Kitesurfen und Tauchen können sie sich unter Anleitung mit den verschiedenen Bewegungsarten in und auf dem Wasser vertraut machen. Neben der Transferunterstützung der Sportler von und zu den Sportstätten stellen die BG Kliniken dazu am Sonnabend ihre Schwimmhalle für das Tauchen zur Verfügung. Organisiert wird das Wassersportcamp „Let´s get wet“ vom Deutschen Rollstuhl-Sportverband als Veranstalter und vom Halleschen Kanu-Club 54 (HKC) als Ausrichter.

 

Der Herr über Regen und Sonne meinte es noch einmal gut mit den vielen Kanuslalom-Athleten am 25.5.2013 in Gera. Die Sonne schien bei dem letzten Lauf zur Thüringer Landesmeisterschaft 34 Rennen lang für alle Altersklassen. Neun der 18 Medaillen  konnten vom Schülernachwuchs der jungen Böllberger Mannschaft errungen werden.

Seite 6 von 7
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com