Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige

Helfer gesucht - Verkehrsführung während des Marathons - Rollstuhlstaffel für einen guten Zweck - in diesem Jahr zugunsten des Mukoviszidose-Förderverein Halle e.V.

 

 

Der 12. Mitteldeutsche Marathon am 1. September 2013

 

Namen, Zahlen, Fakten

 

 

 

Die Schirmherrschaft über den 12. Mitteldeutschen Marathon haben auch 2013 die Ministerpräsidenten der mitteldeutschen Bundesländer übernommen:

 

-          Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt

 

-          Stanislaw Tillich, Ministerpräsident des Landes Sachsen

 

-          Christine Lieberknecht, Ministerpräsidentin des Landes Thüringen

 

 

 

Die Teilnehmer werden aus 450 Städten und Gemeinden aus allen Bundesländern anreisen. Seit vielen Jahren auch erstmalig aus dem Saarland. Die meisten Aktiven kommen aus Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen.

 

 

Ausländische Starter haben sich aus 22 Ländern angemeldet. Sie kommen aus: Polen, Chile, Großbritannien, Philippinen, Norwegen, Belgien, Mexiko, Kanada, Niederlande, Ägypten, Frankreich, Russland, Italien, Spanien, Tschechien, Dominikanische Republik, Griechenland, Schweiz, Irland, Pakistan, Ungarn  und Vietnam. So viele Länder waren beim MDM noch nie vertreten.

 

 

 

 

Unter anderem namhafte und prominente Starter im Teilnehmerfeld:

 

-          Falk Cierpinski – läuft Halbmarathon, bereitet sich auf seinen Start beim Berlin Marathon am 29. September vor

 

-          Sören Kah – läuft 10-km, mit 2:13:57 hält er die zweitbeste deutsche Marathonzeit der vergangenen zwei Jahre

 

 

 

Für einen reibungslosen Ablauf des Wettkampfgeschehens sorgen über 1.000 Helfer. Unter anderem an 12 Verpflegungspunkten und 10 Wasserstellen.

 

 

Für die Staffelwettbewerbe haben sich 50 Teams angemeldet.

 

 

Exklusiv gibt es dies nur beim Mitteldeutschen Marathon: Die Besten des Salzwirker-Laufs werden durch die Halloren, die Brüderschaft der Salzwirker im Thale zu Halle, mit extra zu diesem Anlass gestifteten Salzpokalen ausgezeichnet.

 

Insgesamt warten auf die Besten der sportlichen Wettbewerbe über 40 Pokale und 200 Sachpreise.

 

 

Ausdruck der Verbundenheit des MDM zu den kulturellen Traditionen der Region ist die bewusste Namensgebung von Wettkämpfen: Der Halbmarathon wird als Händellauf Halbmarathon und der 10-km-Lauf als Salzwirker-Lauf ausgetragen.

 

 

Emotionaler Höhepunkt des diesjährigen MDM ist erneut die nun schon 8. Auflage der „Run & Roll“ – Staffeln auf Initiative des avendi-Teams aus Dessau-Roßlau. Insgesamt werden 2013 sieben auf den Rollstuhl angewiesene Behinderte einen Marathon erleben. Dies wird ermöglicht durch Teams von jeweils 20 freiwilligen Läufern, die die Rollstühle über die Marathondistanz schieben werden.

 

 

 

Ein besonderes soziales Projekt erstmalig im Fokus des 12. MDM: Geballte Unterstützung erhält der Mukoviszidose - Förderverein Halle e.V. durch die USV Rhinos und deren Projekt „rhinos4help“. Die Basketballer dieses Vereins haben mehr als 50 Männer und Frauen mobilisiert, die gemeinsam mit zum Teil schwer erkrankten Patienten in einer Laufpatenschaft gemeinsam laufen werden. Sie wollen damit ein Zeichen setzen für den Erhalt der Uniklinik Halle mit ihrer zertifizierten Spezialambulanz.

 

 

Auf ihre Kosten kommen auch beim 12. MDM alle Inlineskater. Und das beim TOTAL Inline Race auf der seit 2012 neuen Strecke rund um Spergau. Es geht über 4 Runden, Gesamtlänge 22,5 km.

 

 

Eine schöne Tradition: Beim Kampf um das Mitteldeutsche Ausdauerband wird das Team mit den meisten Teilnehmern geehrt. Es erhält für die Feier danach ein Spanferkel.

 

 

Mit dem Schnupperlauf in Spergau und Halle erfolgt auch in diesem Jahr der offizielle Auftakt für die Aktion „Fair bringt mehr“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken Sachsen-Anhalts. Ziel dieses Projekts: Mehr Fairness, mehr Selbstvertrauen für Kinder und Jugendliche, weniger Aggression und mehr Verständnis füreinander.

 

 

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr findet auch beim 12. MDM der BWG Kinderlauf in Halle-Neustadt an der Sportmeile auf der Magistrale statt.

 

Für den KiTa-Lauf in Merseburg haben sich schon jetzt 10 Staffeln mit jeweils 10 Kindern angemeldet. Für eine tolle Stimmung sorgen hier im Umfeld die Power-Street-Tour und Air-Trump mit Rutsche.

 

Beim KiTa-Lauf und Schnupperlauf in Holleben werden über 120 Kinder am Start sein. Hier laufen die Jüngsten mit Papa, Mama oder Oma und Opa in T-Shirts mit der Aufschrift „Saaleflitzer“.

 

 

Für die medizinische Versorgung zeichnet der Regionalverband Halle/Saalkreis des ASB, die DLRG Halle-Saalkreis und das Sanitätsregiment 32 Weißenfels verantwortlich.

 

 

Eine schöne Erinnerung an einen erlebnisreichen Sporttag: Das für den 12. MDM kreierte Funktionsshirt, das für alle Teilnehmer zum Sonderpreis erhältlich ist.

 

 

Unabdingbar für einen gesunden Verlauf des Wettkampfgeschehens : 12.000 Liter alkoholfreie Getränke und Wasser von Gaensefurther Schlossquelle sowie 5.000 Bananen und 3.000 Äpfel von Cordis Obst- und Gemüsehandel.

 

 

 

Möglich wird der 12. Mitteldeutsche Marathon nur dank der Unterstützung zahlreicher engagierter Sponsoren und Förderer:

 

Saalesparkasse, Lotto Sachsen-Anhalt, Stadt Halle/Saale, ASICS, Stadtwerke Halle, TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland, Gaensefurther Schlossquelle, Weber Rohrleitungsbau, ISL, DIS AG, Autohaus Leuna, Horn Verkehrstechnik Halle/S., Köthener Brauerei, InfraLeuna, Wohn-Centrum Lührmann, Stadtwerke Merseburg, Messerschmidt, ÖSA Versicherungen, Dorint Hotel Charlottenhof Halle/S., Best Western Hotel, Maritim Hotel Halle, avendi, BUW, Blitz Gerüstbau Rommel, BWG, Radio Brocken, Mitteldeutsche Zeitung und TV Halle sowie viele weitere Förderer.

 

 

 

Alle wichtigen Informationen zum 12. Mitteldeutschen Marathon im offiziellen Programmheft.

Quelle: MDM

Seite 161 von 164
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com