Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige

Zu einer Informationsveranstaltung „Elektronische Rechnungen – richtig anwenden, Kosten senken, Prozesse optimieren“ lädt die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) am Montag, den 22. April 2013, ab 17.00, in das Service- und Tagungszentrum der IHK, Franckestraße 5, nach Halle ein.

Die Bundeskanzlerin machte es auf ihrem Familiengipfel am 12.03.2013 einmal mehr deutlich: Es müssen konkrete Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie geschaffen werden, damit mehr Zeit für Familienleben bleibt. Vor allem sind Kooperationen und Partnerschaften gefragt, um gezielt und erfolgreich familienfreundliche Maßnahmen in den Regionen voranzutreiben. Das Ziel: Familie und Beruf bestmöglich unter einen Hut bekommen. Ein Blick nach Halle (Saale) zeigt, was die Bundesregierung auf ihrem Familiengipfel zur Sprache brachte, wird in der Saalestadt vielerorts schon gelebt. Beispielsweise von den Mitgliedsunternehmen der Unternehmerinitiative „Familienfreundliches Halle“. Sie treiben seit 2008 Projekte voran, um Halle stärker als familienfreundlichen Standort zu entwickeln.

 

Das in Halle ansässige Unternehmen Dein Regal, ehemals in der Martinstraße 10 zu Hause ist umgezogen. Seit Monatsbeginn sind nun die Regale in der Leipziger Straße 36 am oberen Boulevard beheimatet und somit noch besser für die Hallenser zugänglich.

Mit einer breit angelegten Informationskampagne wirbt die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) für die Wahl der IHK-Vollversammlung im Herbst 2013. „Mit einem umfassenden Wahlschreiben haben wir alle wahlberechtigten Mitgliedsunternehmen, über 54.000 Betriebe im Süden Sachsen-Anhalts, über den Ablauf der Wahl informiert“, erklärt der Vorsitzende des IHK-Wahlausschusses Heinz Keller. Zeitgleich startet eine Wahlwebsite unter www.unternehmer-waehlen.de mit den wichtigsten Informationen.

Im Vorfeld der Landtagsanhörung zur Bauordnung am 5. April 2013 fordert die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) weitere Erleichterungen für Bauherren. „Der vorliegende Entwurf ist eine gute Diskussionsgrundlage, es bedarf aber weitergehender Erleichterungen“, so IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Thomas Brockmeier.

Bis 2020 stehen im Süden Sachsen-Anhalts circa 2.000 Unternehmensübergaben aus Altersgründen an. Laut dem erstmals erschienen Nachfolgereport der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK), dem unter anderem Umfragen unter Unternehmern, Übernahmeinteressierten und Beratern zugrunde liegen, gestaltet sich die Suche nach einem geeigneten Firmennachfolger aber immer schwieriger: 80 Prozent der befragten Unternehmer hätten Schwierigkeiten, einen passenden Nachfolger zu finden.
 

Zu einer Informationsveranstaltung „Sozialversicherungspflichten bei Minijobs und kurzfristigen Beschäftigungen“ lädt die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) am Montag, den 8. April 2013, ab 17.00, in das Service- und Tagungszentrum der IHK, Franckestraße 5, nach Halle ein.

Die Handwerkskammer Halle (Saale) bezuschusst ab sofort die Entfernung eines Katalysators oder Dieselfilters mit 350 Euro pro Fahrzeug.

„Mit großer Zurückhaltung“ nehme die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) die aktuellen Wachstumszahlen des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Sachsen-Anhalt zur Kenntnis, so IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Thomas Brockmeier. Das für 2012 ermittelte Plus von 0,5 Prozent dürfe keineswegs überbewertet, sondern müsse „deutlich relativiert“ werden, da es maßgeblich auf zwei Sondereffekte zurückzuführen sei: auf die statistische Verringerung der BIP-Werte für das Bezugs- und Vergleichsjahr 2011 sowie auf die hohen Energiepreise.


Im Rahmen Ihrer „Blickpunkt-Reihe“ lädt die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) zur Veranstaltung „Blickpunkt: Unternehmenskommunikation via Internet“ interessierte Unternehmen am Dienstag, den 9. April 2013 von 11.00 bis 13.00 Uhr in das Service- und Tagungszentrum der IHK ein.

Seite 20 von 21
Anzeigen
Torsten Vockroth
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com