Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige
Stickstoff ist für Wachstum und Entwicklung von Kulturpflanzen unverzichtbar. Um die weiter steigende Weltbevölkerung ernähren zu können, muss daher ausreichend Stickstoff gedüngt werden. Dabei kommt es jedoch zu Verlusten. Ökosysteme werden belastet oder der Treibhauseffekt durch die Freisetzung von Lachgas verstärkt. Eine Möglichkeit diese Verluste zu vermindern sind neue Verfahren der Bodenbearbeitung in Verbindung mit einer direkten Ausbringung von Düngern in den Boden. Die Auswirkungen dieser so genannten „Strip-Till-Verfahren“ untersuchen jetzt Wissenschaftler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) in einem gemeinsamen Projekt mit mehreren Kooperationspartnern.

 

Drei Biologen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) können sich über hohe Auszeichnungen des mongolischen Staates für Ausländer freuen.
Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) vergibt zum Sommersemester 2013 weitere 27 Deutschlandstipendien. Mit den 52 bereits laufenden Stipendien aus dem vergangenen Wintersemestersemester erhöht sich somit die Zahl der Deutschlandstipendien auf 79. Dank fünf neuer Stifter können nun weitere besonders leistungsstarke und engagierte Studierende bei ihren Spitzenleistungen unterstützt werden. Eine Festveranstaltung mit den Stipendiaten und den Förderern findet am 09. April 2013 um 17 Uhr in der Aula der Universität statt.

 

In wenigen Tagen beginnt das Sommersemester 2013. Auch Schülerinnen und Schüler können dann, von April bis Juli, beim Schnupperstudium der Jugenduni Halle das Studienangebot der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) kennenlernen.

Neuauflage eines Erfolgsmodells: Ab sofort können Studieninteressierte, Bewerber und Eltern die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) wieder per „StudyPhone“ erreichen.

Starker Auftritt: Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle in Mailand

 

„Magic Moments, Inside“, „Sit. Play. Action …“ und „Ü 60 – Design for Tomorrow“ zur Internationalen Möbelmesse Mailand vom 9. bis 14. April 2013

 

Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle wird in diesem Jahr mit drei großen Ausstellungsbeiträgen im Rahmen des Salone Internazionale del Mobile in Mailand vertreten sein.

Zum 1. April verlässt Kanzler Dr. Martin Hecht die Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg (MLU), um in Hamburg neue Aufgaben zu übernehmen. Horst-Dieter Foerster, Leiter der Abteilung „Bau, Liegenschaften und Gebäudemanagement“, übernimmt ab 1. April übergangsweise die Aufgaben des Verwaltungsleiters.

 

Vom 5. bis 26. April zeigen sieben Studierende des Masterstudiengangs Photographie der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle unter der Leitung von Prof. Rudolf Schäfer ihre Arbeiten im Ratshof der Stadt Halle.

 

 

OSTERN wird in den  Franckeschen Stiftungen kräftig gefeiert.

Es ist täglich von 10:00 - 17:00 Uhr geöffnet

 

 

Am 26. März 2013 wurde die Gründerwerkstatt Nanostrukturierte Werkstoffe, kurz NanoWerk, im Nanotechnikum auf dem Weinberg Campus in Halle eröffnet. „Mit dieser neuen Infrastruktur möchte die Universität Studierende, Absolventen und Wissenschaftler ermutigen, Projektideen weiterzuentwickeln, zu erproben und ihr Know-how aus der Universität in die Wirtschaft zu transferieren. Die Gründerwerkstatt bietet unseren Nachwuchswissenschaftlern Raum, neue verwertbare Anwendungen zu finden und sich selbst zu verwirklichen“, sagte Prof. Birgit Dräger, Prorektorin für Strukturen und Finanzen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU).

 

Seite 25 von 26
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com