Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige

Zukunft selbst gestalten! Chance 2017 – Sachsen-Anhalts größte Bildungs-, Job- und Gründermesse

  • Offener Brief der Mitarbeiter/innen der Universitätsmedizin Halle (Saale)
  • Psychosoziale Tagesklinik 55plus eröffnet
  • Akute und Chronische Schmerzen: Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten – Expertin informiert in einer öffentlichen Vorlesung
  • Rückenschmerzen – Was kann ich tun?  Was ist möglich?
  • Exzellente Bedingungen für Medizinstudierende in Halle – Absolventen des Studiums Master of Medical Education begutachten Medizinstudium

    Erfolgreiche Rezertifizierungs-Audits am Diakoniekrankenhaus Halle

     


Gleich zwei erfolgreiche Qualitätsprüfverfahren ihrer Patienten-Behandlungsabläufe konnten die Berufsgenossenschaftlichen (BG) Kliniken Bergmannstrost in diesem Herbst für sich entscheiden. So wurde die Klinik im September bereits zum zweiten Mal als überregionales Traumazentrum zertifiziert. Ebenfalls zum wiederholten Mal erlangte die in diesem Jahr erweiterte und modernisierte Schlaganfall-Akutstation im Oktober ihr Zertifikat als „Überregionale Stroke Unit“. „Beide Zertifikate unterstreichen deutlich den überregionalen Wirkungsbereich, den das Bergmannstrost als hoch spezialisierte Akut- und Unfallklinik in Mitteldeutschland einnimmt“, so der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Dr. Gunther O. Hofmann. Allein 2012 hat das Bergmannstrost insgesamt über 47.000 Patienten ambulant und stationär versorgt.

Der Präsident der Bürgerinitiative für Querschnittgelähmte Vojtech Vasicek vom Para-Centrum Fenix aus dem tschechischen Brno, besuchte zusammen mit einer zweiköpfigen Delegation am 24. und 25. Oktober das Zentrum für Rückenmarkverletzte der Berufsgenossenschaftlichen (BG) Kliniken Bergmannstrost. Ärzte und Therapeuten stellten in Fachgesprächen und bei Führungen durch das Zentrum sowie den angebundenen Fach- und Funktionsabteilugen ihre Arbeit vor. Die Besucher konnten so hilfreiche Erfahrungen und Anregungen für die weitere Entwicklung ihrer Organisation mit nehmen.

Die Berufsgenossenschaftlichen Kliniken Bergmannstrost unterstützen die Erstauflage des Wassercamps für Rollstuhlsportler vom 31. Mai bis 2. Juni in Halle. Am kommenden Wochenende haben interessierte Menschen mit und ohne Behinderung hier die Möglichkeit, verschiedene Wassersportarten selber auszuprobieren. Beim Kanufahren, Segeln, Wasserski, Wakeboarden, Kitesurfen und Tauchen können sie sich unter Anleitung mit den verschiedenen Bewegungsarten in und auf dem Wasser vertraut machen. Neben der Transferunterstützung der Sportler von und zu den Sportstätten stellen die BG Kliniken dazu am Sonnabend ihre Schwimmhalle für das Tauchen zur Verfügung. Organisiert wird das Wassersportcamp „Let´s get wet“ vom Deutschen Rollstuhl-Sportverband als Veranstalter und vom Halleschen Kanu-Club 54 (HKC) als Ausrichter.

 

Seite 1 von 2
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com